Treuchtlinger Kurier vom 24.01.17 Nachlesen bei nordbayern.de
 
Asylbewerber ziehen in „prinzliche“ Herberge
Verträge mit „Altmühlhotel“ und „Adler“ in der Treuchtlinger Bahnhofstraße laufen aus
 

Treuchtlingen – Die Treuchtlinger Asylbewerber ziehen demnächst um. Voraussichtlich ab Mai wird ein Teil von ihnen nicht mehr im „Altmühlhotel“ und im Hotel „Adler“ in der Bahnhofstraße untergebracht, sondern im „Prinz Luitpold“ in der Luitpoldstraße. Das leerstehende Gasthaus wird zu diesem Zweck in eine Gemeinschaftsunterkunft für bis zu 80 Personen umgebaut. Der Bauausschuss des Stadtrats hatte dabei zwar nur marginal mitzureden, zeigte sich aber nicht begeistert. [mehr...]

© TREUCHTLINGER KURIER



Interner Hinweis
 

24.01.2017
 
© SPD-Treuchtlingen.de