Treuchtlinger Kurier vom 09.10.17 Nachlesen bei nordbayern.de
 
Karlsgraben-Forschung: Bohren am Graben
Geologen suchen östlich der Bahnlinie nach Hinweisen über einen großen vorzeitlichen See
 

GRABEN Das Landesamt für Umwelt hat am Karlsgraben ein 30 Meter tiefes Loch gebohrt und hofft auf neue Erkenntnisse zur erdzeitlichen Geschichte der Region. [mehr...]

© TREUCHTLINGER KURIER

Links zum Artikel:

Fachleute und Presse an der Karlsgraben-Grabung (TK v. 1.9.16)



Interner Hinweis
 

09.10.2017
 
© SPD-Treuchtlingen.de