Treuchtlinger Kurier vom 11.03.17 Nachlesen im TK
 
Kein Feuerchen mehr in Treuchtlingens Gärten
Gesetz beendet Endlos-Debatte: Stadtrat hebt umstrittene Satzung auf - "Kreatives Grillen"?
 

TREUCHTLINGEN  – Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Ärger über die Regeln für das Verbrennen von Holzabfällen aus den Treuchtlinger Gärten sowie die damit verbundene Ungleichbehandlung der Kernstadt gegenüber den Ortsteilen (wir berichteten mehrfach). Nun hat der Gesetzgeber dem Streit ein Ende gesetzt und das bewährte Schnittgut-Feuerchen generell verboten. Mit der Frage, wie die Leute ihre Gartenabfälle künftig entsorgen und was das kosten darf, beschäftigte sich der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. [mehr...]

© TREUCHTLINGER KURIER

Links zum Artikel:

Holzige Gartenabfälle: Verbrennen ist nun verboten (TK v. 16.2.17)
„Grüngut-Satzung“: Neuerlicher Beschluss des Stadtrates (TK v. 4.12.12)



Interner Hinweis
 

11.03.2017
 
© SPD-TREUCHTLINGEN.de