Treuchtlinger Kurier vom 02.02.18 Nachlesen bei nordbayern.de
 
Franken-Schotter: Wohin mit Bauschutt und Asbest?
Bürger und Kommunen fürchten Gifte, ärgern sich aber über penible Beprobung
 

Dietfurt –  Deponien haben einen schlechten Ruf. Die Menschen fürchten, was aus ihrem Müll in den Boden sickern oder in die Luft aus­dünsten könnte. Dass neuerdings auch Erdaushub als „Abfall“ gilt, ärgert Bauherren und Kommunen. Otto Normalverbraucher wird hingegen eher beim Begriff „Asbest“ hellhörig. Es ist ein Minenfeld aus Interessen und Ängsten, in dem sich die Firma Franken-Schotter als Deponiebetreiber bewegt. [mehr...]

© TREUCHTLINGER KURIER



Interner Hinweis
 

02.02.2018
 
© SPD-Treuchtlingen.de