Treuchtlinger Kurier vom 18.01.18 Nachlesen bei nordbayern.de
 
Straßenausbau: Kein Vertrauen in Söders „Pakt“
Treuchtlinger machen mobil gegen „das dümmste Gesetz seit 1949“
 

Treuchtlingen – Eigentlich war das Thema durch, bevor es angefangen hatte: Wenige Stunden vor der ersten großen Versammlung der Treuchtlinger Bürgerinitiative gegen die Straßenausbaubeitragssatzung (STRABS) hatte die CSU bei ihrer Klausur in Bad Staffelstein angekündigt, das Gesetz abschaffen zu wollen. Stattdessen soll es einen „Pakt zur nachhaltigen Finanzierung des kommunalen Straßennetzes in Bayern“ geben. Für die STRABS-Gegner war das allerdings „kein Grund, sich einlullen zu lassen“. In trockenen Tüchern sei die Abschaffung „erst, wenn unter dem neuen Gesetz die Unterschrift steht“, so Hauptredner Willy Bergdolt von der Weißenburger Nachbar-Initiative. [mehr...]

© TREUCHTLINGER KURIER

Links zum Artikel:

Bleibt Treuchtlingen beim Straßenbau gesetzestreu? (TK v.13.1.18)
ungekürzte Pressemitteilung des Bgm (v.12.1.18)
Treuchtlinger sagen Ausbaubeiträgen den Kampf an (TK v.10.1.18)
Straßenausbaubeiträge: Städtetag ist Maßstab (TK v.17.12.17)



Interner Hinweis
 

18.01.2018
 
© SPD-Treuchtlingen.de