Treuchtlinger Kurier vom 25.10.18 Nachlesen bei nordbayern.de
 
Treuchtlinger IGM "köchelt auf Sparflamme weiter"
Individuelles Gesundheitsmanagement kehrt mit Minimalprogramm in die Altmühltherme zurück
 

Treuchtlingen – Das „Individuelle Gesundheitsmanagement“ (IGM) war in Treuchtlingen von Anfang an umstritten. Die Initiatoren sahen darin einerseits eine nachhaltige Form der Gesundheitsförderung, andererseits ein Geschäftsfeld, um die Altmühltherme und das Kur- und Wellnesszentrum Altmühlvital zu stärken. Die Kritiker verwiesen auf die hohen, nur durch Zuschüsse getragenen Kosten sowie fehlende Einnahmen und Rahmenbedingungen in der Altmühlstadt. Nun ist die Förderung abgelaufen, und das IGM zieht vom Hochschul-Campus zurück in die Therme. Dort soll es möglichst kostenneutral „auf Sparflamme“ weitergeführt werden. Ausgang: ungewiss. [mehr...]

© TREUCHTLINGER KURIER



Interner Hinweis
 

25.10.2018
 
© SPD-Treuchtlingen.de