Treuchtlinger Kurier vom 09.03.19 Nachlesen bei nordbayern.de
 
Wo man sich in Altmühlfranken überall trauen kann
Städte und Gemeinden halten unterschiedlichste Orte vor
 

WEISSENBURG/TREUCHTLINGEN – Früher war es einfach: Zur Hochzeit gehörten ein anständiger Gottesdienst und eine zünftige Feier mit Freunden und Familie. Die Trauung auf dem Standesamt im engen Familienkreis schob man irgendwo dazwischen. Die Zeiten haben sich geändert. Geschiedene Katholiken dürfen nicht nochmals kirchlich heiraten, andere sind aus der Kirche ausgetreten oder gehörten ihr nie an und die nächsten wollen die Feier einfach straff durchziehen. Da soll der Verwaltungsakt im Standesamt zur Zeremonie werden, bei dem möglichst alle dabei sein sollen. Und so manches Trauzimmer wird dann schlicht zu klein. [mehr...]

© TREUCHTLINGER KURIER



Interner Hinweis
 

09.03.2019
 
© SPD-Treuchtlingen.de